NEUBAU | PANY | 2016

Häuser in der Türneri

Der Bezug zwischen Haus und Natur ist stets spürbar und erzeugt ein Gefühl der Ruhe und Geborgenheit inmitten der imposanten Bergkulisse.

 

Am Südhang zwischen traumhaftem Hochmoor, idyllischen Wäldern und atemberaubender Aussicht in die Prättigauer Bergwelt, wurden zwei Ferienhäuser auf mehr als 1500 Meter über dem Meer realisiert. Die dunkelbraune Holzfassade gliedert sich farblich in die Natur ein und nimmt gleichzeitig Bezug auf die alten, von der Sonne verbrannten, Holzhäuser in der Region. Dank ökologischer Bauweise und der Verwendung von hochwertigen Materialien sind die Bauten nicht nur nachhaltig, sondern garantieren auch ein Wohnen in bester Atmosphäre. Die grossen Fensterfronten, welche direkt nach Süden gerichtet sind, fangen die alpine Bergkette ausnahmslos ein und lassen sie wie ein schönes Gemälde wirken. Auf Grund der Grosszügigkeit und Offenheit der Räume liess das Materialkonzept den Rückgriff auf etwas dunklere Farbtöne zu, sodass sich die Kulisse noch stärker in den Vordergrund drängt. Gleichzeitig entsteht ein sehr warmes und wohnliches Klima, welches ein Gefühl von Geborgenheit aufkommen lässt. Von Beginn an lag das Hauptaugenmerk darin die einmalige Natur bestmöglich einzufangen, um ein hohes Mass an Privatsphäre gewährleisten zu können, sodass ein erholsamer Rückzugsort in den Bündner Alpen entstand.